gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Hunde Hunderassen von A bis Z im Überblick mit Bildern

Hunderatgeber

Hunderassen von A bis Z im Überblick mit Bildern

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Sie und Ihre Familie sich dazu entschieden haben, einen Hund zu kaufen oder zu adoptieren, stehen Sie mit der Frage "Welcher Hund passt zu mir?" vor einer sehr großen Auswahl. Denn es gibt über 100 Hunderassen, vom Australian Shepherd bis zum Zwergschnauzer. Unsere Rasseportraits enthalten alle wichtigen Informationen der beliebtesten Rassehunde. Jeder einzelne Ratgeber informiert Sie über:

  • Eckdaten der Rasse
  • Geschichte der Rasse
  • Aussehen und Charakter
  • Tipps zur Haltung, Erziehung und Pflege
  • Gesundheitliche und/oder gesetzliche Besonderheiten
  • Passt diese Rasse zu Ihnen?
  • Ist diese Rasse für Neulinge oder Hundeprofis geeignet?

Sie wissen noch nicht genau für welche Rasse Sie sich interessieren? Informieren Sie sich in unserer Rassengruppen-Übersicht. Sie finden dort wichtige Informationen zu den Rassen einer bestimmten Gruppe und erhalten so einen ersten Überblick, ob ein Rassehund dieser Gruppe für Sie geeignet wäre. Wir haben uns dabei an der gebräuchlichen Aufteilung der FCI (frnz.: Fédération Cynologique Internationale, der größte internationale kynologische Dachverband für Hunderassen) in elf Gruppen orientiert, sodass Sie sich besonders leicht zurecht finden können.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschichte der Hunderassen

Schon seit Jahrhunderten leben Menschen und Hunde zusammen und ergänzen sich. Von jeher als Nutztier eingesetzt, wurden Hunde schon in der Antike ihrer Funktion entsprechend klassifiziert. So wurden die verschiedenen Hunde beispielsweise als Wach-, Jagd- oder Hütehunde eingesetzt.

Besonders im Mittelalter wollte man vermeiden, dass sich die Bauernhunde mit den Hunden aus der adeligen Gesellschaft paarten. Stattdessen wurden vermehrt Hunde mit den gleichen Funktionen gepaart. So sollten beispielsweise besonders gute Jagdhunde gezüchtet werden. Nachteilig war dabei die Vernachlässigung des Genpools, denn häufig wurde nicht darauf geachtet, ob die Hunde miteinander verwandt sind.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Hund als Nutztier immer unwichtiger, stattdessen wurde er immer mehr in die Familie integriert und als Haustier und Familienmitglied anerkannt. In dieser Zeit entstand auch der Wunsch nach Hunden mit besonderen Merkmalen und Eigenschaften, so dass entsprechende Tiere vermehrt gepaart wurden, um eine neue Hunderasse zu schaffen. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden besonders kleine Schoßhunde beliebt, weshalb zu dieser Zeit vermehrt versucht wurde, kleine Hunde durch gezielte Vermehrung bestimmter Hunde hervorzubringen.

Zuchtverbände, wie Sie heute bestehen, gab es lange Zeit nicht. Die ersten Vorläufer von Zuchtverbänden entstanden in Großbritannien, um besonders geeignete Hunde für Hundekämpfe zu Züchten. Erst später entwickelten sich auch für andere Hundearten Zuchtverbände wie der VDH.

Hunderassen und Rassestandards

Die Fédération Cynologique Internationale (FCI) ist der größte internationale kynologische Dachverband für Hunderassen. Nach der FCI-Systematik werden die über 300 Hunderassen in 11 Gruppen eingeteilt. Die Gruppen fassen Hundearten zusammen, die sich in Ihrer Rasse durch Ihr Verhalten, ihren Charaktereigenschaften und ihrem Aussehen ähnlich sind. Dabei unterliegen die Hunderassen bestimmten Rassestandards, die das Aussehen und die Eigenschaften der Hunde einer bestimmten Rasse beschreiben. Die Standards beschreiben das Idealbild eines Hundes der jeweiligen Rasse und dienen den Züchtern als Leitbild. Von Rassehunden spricht man, wenn sich zwei Hunde der gleichen Rasse paaren. Die Welpen sind dann reinrassig und weisen die in den Rassestandards der jeweiligen Rasse beschriebenen äußerlichen und charakterlichen Merkmale auf.

Von Mischlingshunden spricht man, wenn sich zwei Hunde unterschiedlicher Rassen paaren und Welpen hervorbringen. Die Welpen entsprechen nicht mehr den Rassestandards einer Rasse, sondern können äußerliche und charakterliche Merkmale zweier unterschiedlicher Rassen aufweisen. Die Ausprägung dieser Merkmale ist dabei unterschiedlich.

Besonders bei Rassehunden kann es bei einer hohen Nachfrage zu Überzüchtungen kommen. Wenn beispielsweise der gleiche Deckrüde zu viele Hündinnen deckt kann es in der nächsten Generation, die sich paaren soll, dazu kommen, dass sich nah verwandte Hunde paaren. Die Hunde, die daraus entstehen, können Erbmängel aufweisen. Anders verhält es sich bei Mischlingshunden . Durch die unterschiedlichen Gene, die vererbt werden, sind Mischlingshunde häufig robuster als reinrassige Tiere, da die Elterntiere nicht über die gleichen negativen erblichen Dispositionen verfügen und diese so vermindert werden.

 

Jetzt Hundezubehör finden

 

Verwandte Ratgeber zu Hunderassen

Aktuelle Kleinanzeigen zu Rassehunden

2 zuckersüße Japan Chin Welpen, Armani und Akito

Aus unserer Hobbyzucht haben wir 2 kleine zuckersüße Buben in verantwortungsvolle Hände abzugeben. Die Babies sind am 28.10.2017 geboren und werden gechipt, entwurmt und geimpf, Mitte bis Ende Januar...

1.000 € VB

37339 Ferna

24.11.2017

Französische Bulldoggen Welpen mit Ahnentafel

13 wochen sind sie nun und suchen ein platz fürs leben in eine liebevolle Familie.Sie sind gechipt geimpft 4fach endwurmt Ahnentafel und Gesundheitsnachweis.Beide Elterntiere leben mit bei uns und...

900 € VB

06333 Hettstedt

24.11.2017

Siberian Husky Welpen ( FCI/VDH-DCNH )

Wir sind sehr sehr stolz auf unseren liebes Paar
Ch.Hightower's Jaspar & Ch.Ela mon Amour Asila
6 wunderschöne Babys sind auf die Welt gekommen. 4 Prinzessinnen und 2 Prinzen


Bei Intresse von...

VB

88410 Bad Wurzach

24.11.2017

Deut. Schaeferhundwelpen (beide Eltern HD und ED-normal)

Deut. Schäferhundwelpen aus leistungsorientierter Zucht WT 06.10.2017 abzugeben. Die Welpen sind in familiären Umfeld mit Kindern aufgewachsen, sie sind gechipt, mehrfach entwurmt und geimpft. Sie...

VB

08209 Auerbach (Vogtland)

24.11.2017

Havaneser Rüde

Wir haben noch einen schwarzen Rüden aus unserem Wurf vom 18.08.2017'
Der kleine Mann ist mehrfach entwurmt, geimpft und versehen mit einem Microchip.
Der kleine Mann darf ab sofort in ein neues...

590 €

38835 Osterwieck

24.11.2017

Reine Deutsche Schäferhunde

Aus DDR Linie, sind 4 Wochen alt, abzugeben am 26.12.2017 mit einer Wurmkur, ohne Papiere!

500 €

04103 Leipzig

24.11.2017

Weitere Anzeigen zu Rassehunden

Bildquellen:
alle Bilder: © markt.de